Mittwoch, 25. Juli 2012

Sonderzüge der FCK-Fanbetreuung

Nachdem in der vergangenen Saison schon zu einigen FCK-Auswärtsspielen von der Fanbetreuung organisierte Sonderzüge oder ICE-Gruppenfahrten angeboten werden konnten, soll dieses Angebot für die FCK-Fans auch in der kommenden Spielzeit fortgesetzt werden. Zum ersten Auswärtsspiel in Aalen wird es direkt einen Sonderzug geben.

Das Konzept der Sonderzüge, welches in Kooperation mit DB Regio aufgestellt wurde, bietet den Fans nun schon seit 2010 viele Vorteile und basiert auf dem Prinzip „von Fans für Fans“. Die günstigen Fahrten können nur angeboten werden, so lange alle Fans darauf achten, dass es im Zug zu keinen Sachbeschädigungen oder ähnlichen Vorfällen kommt. Hier sind die Organisatoren auch auf die aktive Mithilfe der mitreisenden Fans angewiesen, indem alle ein wenig darauf achten, dass nicht aufgrund des Fehlverhaltens von wenigen Personen künftig keine Sonderzüge mehr angeboten werden können.

Trotz der Terminierung auf einen Freitag, wird die FCK-Fanbetreuung direkt zum ersten Auswärtsspiel der Roten Teufel am Freitag, 10. August 2012, einen Sonderzug nach Aalen organisieren und freut sich auf zahlreiche mitfahrende FCK-Fans.

Die voraussichtlichen Fahrzeiten sind folgende:

Hinfahrt:
Kaiserslautern Hbf ab 11:40 Uhr
Neustadt (W.) Hbf ab 12:02 Uhr
Schifferstadt ab 12:24 Uhr
Ludwigshafen Hbf ab 12:34 Uhr
Aalen an 16:31 Uhr

Fußweg zum Stadion ca. 20-25 Minuten

Rückfahrt:
Aalen ab 21:16 Uhr
Ludwigshafen Hbf an 23:53 Uhr
Schifferstadt an 00:02 Uhr
Neustadt (W.) Hbf an 00:27 Uhr
Kaiserslautern Hbf an 01:16 Uhr

Die endgültigen Fahrtzeiten können evtl. noch minimal verschoben werden und sind spätestens drei Tage vor dem Spiel auf der FCK-Homepage einsehbar.

Fahrkarten für diesen Zug können zum Preis von je 10,- Euro ab Donnerstag, 26. Juli 2012, über den Online-Ticketshop (www.fck-ticketshop.de) erworben oder über die Telefonhotline (01805-318800 - 0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz; 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz) bestellt werden.

Eintrittskarten für das Spiel sind im Fahrtpreis nicht enthalten, können aber ebenfalls ab Donnerstag über die genannten Kanäle bestellt werden.

Die Sonderzug-Fahrkarte berechtigt am Veranstaltungstag bis zum darauffolgenden Tag 3.00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2.Klasse) im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)

Desweiteren sehen die Planungen für kommende Saison folgende Fahrten vor:

Zu folgenden Zielen sind Sonderzüge angedacht, wenn die Spiele auf Samstag oder Sonntag terminiert werden: Aalen, Ingolstadt, Köln (auch bei Terminierung auf einen Freitag), Paderborn, München (1860), Duisburg, Regensburg;

Entlastungszüge sind angedacht nach Frankfurt und Sandhausen

ICE-Gruppen-Fahrten sind bei folgenden Auswärtsspielen geplant: St. Pauli, Union Berlin und Hertha BSC. Bezüglich der Länge dieser Fahrten wird die fixe Terminierung abgewartet.

Quelle: www.fck.de

Samstag, 21. Juli 2012

Wahlen in den Fanregionen - Teil 2

Seit Anfang Juni wählen die zehn FCK-Fanregionen ihre neue Vorstandschaft, die den Fanclubs der Regionen als Ansprechpartner zur Verfügung steht, die Aktivitäten innerhalb der Region koordiniert und eng mit der FCK-Fanbetreuung und dem Verein zusammenarbeitet. Nun wurde in den Regionen Kaiserslautern/Sickinger Höhe und Südwestpfalz gewählt.

Am Dienstag, 03. Juli 2012, wählte in Krickenbach die Fanregion Kaiserslautern / Sickinger Höhe ihren neuen Vorstand. Bevor jedoch die Wahlen stattfanden, hielt der in der Initiative Leidenschaft engagierte Eric Lindon einen interessanten und kurzweiligen Vortrag über die Vereinsgeschichte des FCK und konnte damit die anwesenden Fans mit vielen interessanten Informationen zur FCK-Historie begeistern. Im Anschluss wurde der bisherige Vorsitzende Werner Bohl, der gleichzeitig Sprecher des Fanbeirats und somit auch Mitglied der Fanvertretung ist, in seinem Amt bestätigt. Martina Schmalenberger wurde zur Stellvertreterin gewählt, während Regina Bohl das Amt der Schriftführerin begleitet. Andrea Jung wurde als Kassenwart gewählt, Johannes Kusop und Ernst Holzhauser sind die Kassenprüfer der Region. Uwe Holzhauser und Hans-Peter Flick komplettieren den Vorstand mit ihrer Tätigkeit als Beisitzer.


Die Fanregion Südwestpfalz, welche die Fanclubs zwischen Zweibrücken, Pirmasens und Vorderweidenthal beheimatet, traf sich am Montag, 09. Juli 2012, in Münchweiler an der Rodalb. 13 der 24 Fanclubs waren anwesend und diskutierten zunächst über die Zukunft der Fanregion. Der ebenfalls anwesende FCK-Fanbeauftragte Christoph Schneller beantwortete zahlreiche Fragen, bevor die neue Vorstandschaft gewählt wurde. Lothar Burkhard löste den vor einigen Monaten zurückgetretenen Marcus Matti als Vorsitzender ab, während dieser nun zusammen mit Daniel Nikolaus den stellvertretenden Posten besetzt. Schriftführer der Region für die nächsten zwei Jahre sind Carsten Trauth und Katja Samsel. Das Amt des Kassenwarts übt Jürgen Trauth aus, Günter Feß und Peter Weber sind die Kassenprüfer der Region Südwestpfalz. Als Beisitzer fungieren Jochen Daiber und Udo Herz.

In Namen des FCK bedankte sich der FCK-Fanbeauftrage bei allen engagierten FCK-Fans, die Verantwortung in ihrer Fanregion übernommen haben und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit. Es folgen nun noch die Wahlen in den Regionen Ludwigshafen/Neustadt/Bergstraße, Kusel und Überregional, ehe mit alter Stärke die zu bewältigenden Aufgaben in den Fanregionen angegangen werden können.

Quelle: www.fck.de
Google+