Freitag, 30. März 2012

Fans engagieren sich bei Typisierungsaktion

Der FCK-Fanclub „Collettivo West“ engagiert sich für leukämiekranke Menschen. Im Rahmen des Heimspiels der Roten Teufel gegen den Hamburger SV am Samstag, 31. März 2012, plant der Fanclub von 13 bis 18 Uhr im Fritz-Walter-Stadion eine Typisierungsaktion für die Stefan-Morsch-Stiftung.


Vor, während und nach dem Spiel können sich Zuschauer und Fans beider Clubs an drei Stationen als Stammzellspender registrieren lassen. Der erste Anlaufpunkt ist in der Halle der Karlsberg-Westtribüne vor Block 10, zweite Station ist die Osttribüne in der Höhe von Block 17, direkt neben dem Stand des HSV-Supporters Club. Eine weitere Anlaufstelle gibt es in der Karlsberg-Fanhalle Nord neben dem Sonderverkauf des FCK. Zudem steht dort mit Thomas Riedl ein ehemaliger FCK-Spieler ab 13.30 Uhr für eine Autogrammstunde zur Verfügung. Für die gute Sache wollen die Lautrer Fans und die HSV-Anhänger vom „Supporters Club“ zusammenarbeiten und rufen ihre Mitstreiter auf, sich bei der Stefan-Morsch-Stiftung als Stammzellspender registrieren zu lassen.

Andreas Rahm, Vorstand von Collettivo West: „Wir wollen einfach Menschen helfen. Außerdem sind wir davon überzeugt, dass die Stefan-Morsch-Stiftung eine gute Adresse für Hilfe ist, die ankommt. “ Die Stefan-Morsch-Stiftung in Birkenfeld/Nahe betreibt seit ihrer Gründung im Jahre 1986 die erste deutsche Datei für Knochenmark- und Stammzellspender. Ziel der Arbeit ist es, Menschen zu gewinnen, die sich registrieren und typisieren lassen und so zu potentiellen Knochenmark- und Stammzellspendern werden. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es auf den Internetseiten der beiden Fanclubs unter www.collettivo-west.de und www.hsv-sc.de sowie auf der Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung.

Quelle: www.fck.de

Freitag, 23. März 2012

Mit den Roten Teufeln nach Freiburg

Anfahrt, Tickets, Zugfahrzeiten und weitere Fan-Infos zum Spiel beim SC Freiburg am Samstag, 24. März 2012 um 15.30 Uhr, im MAGE SOLAR Stadion.

Anfahrt
MAGE SOLAR Stadion
Schwarzwaldstraße 193
79117 Freiburg im Breisgau.

Mit dem Zug
Zum Auswärtsspiel in Freiburg wird es einen Sonderzug der FCK-Fanbetreuung geben. Tickets sind allerdings bereits restlos vergriffen. Die Abfahrtzeiten sind:

Hinfahrt
Kaiserslautern Hbf ab 9:50 Uhr Gl. 1
Neustadt (Weinstr) Hbf ab 10:16 Uhr
Schifferstadt ab 10:29 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf ab 10:41 Uhr
Freiburg-Littenweiler an 13:27 Uhr

Rückfahrt
Freiburg-Littenweiler ab 18:34 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf an 20:58 Uhr
Schifferstadt an 21:07 Uhr
Neustadt (Weinstraße) Hbf an 21:20 Uhr
Kaiserslautern Hbf an 21:47 Uhr

Alle Fans, die mit Regelzügen anreisen, können vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahnlinie 1 Richtung Stadion oder Littenweiler fahren und dann an der Haltestelle Römerhof (Stadion wird angesagt) austeigen.

Mit dem Auto
Aus Norden und Süden: Autobahn A5, Ausfahrt Freiburg-Mitte. Richtung Donaueschingen/B31, den Schildern in Richtung Ebnet, Littenweiler „Stadion“ folgen, Achtung: nicht in den B31-Tunnel abbiegen, sondern links halten. Nach rund 1,5 Kilometern ist das Stadion erreicht. Es gibt nahezu keine Parkplätze am Stadion wegen Anwohnerzonen – auf Park & Ride-Angebote achten oder die Parkflächen der benachbarten Pädagogischen Hochschule (PH) nutzen.

Fanbusse
Mit Reisebussen anreisende Fans können direkt zum Gästeeingang fahren. Die Busse werden dann im Bereich des MAGE SOLAR Stadions geparkt und rechtzeitig vor Spielende wieder zum Gästeeingang gebracht.

Tickets
Für die Partie sind noch Restkarten zu  31,00 € (Block D) vorhanden. Diese können bis Mittwoch, 21. März 2012 um 14.00 Uhr, im FCK-Ticketshop erstanden werden. Der Gästebereich umfasst die Blöcke DD, D und K, sowie den Block „Steh Gäste“.

Fanutensilien
erlaubt sind:
•    Kleine Fahnen bis 1,5 Meter Länge (unbegrenzt bis 1,50 m, Stabdurchmesser Holz 2 cm, Kunststoff 3 cm)
•    Fanclubbanner + Zaunfahnen (müssen vor dem Gästeblock ausgelegt werden, solange der Platz reicht)
•    einseitig offene Trommeln (maximal 5 erlaubt, Anmeldung bei max.eckhardt@fck.de)

nicht erlaubt sind:
•    Megaphon (verboten)
•    Doppelhalter (verboten)
•    Pyrotechnik (STRENGSTENS VERBOTEN)

Für Rucksäcke gibt es eine Abgabestation am Eingang, Gürteltaschen dürfen mitgenommen werden. Das Mitführen von Getränken, egal in welchen Behältnissen, ist verboten. Außerdem ist es nicht gestattet, im Stadion sowie im Stadionumfeld des MAGE SOLAR Stadion, Gegenstände aus zerbrechlichem, splitterndem oder hartem Material mitzuführen.

Den FCK-Fans stehen neben Fanbetreuer Timo Schneble rund um das Spiel im Breisgau folgende Fanvertreter zur Verfügung:
Christoph Balzer: 0176/59292893
Sebastian Scheffler: 0176/59255374 

Das MAGE SOLAR Stadion
Das MAGE SOLAR Stadion in Freiburg gibt es bereits seit 1953. Im Laufe der Jahre wurde der „Sportplatz“ immer mehr ausgebaut, bis schließlich das heutige Stadion mit einer Kapazität von 24.000 Plätzen fertig gestellt war. Die Spielstätte verfügt über insgesamt zwei Photovoltaik-Anlagen, wie sie auch auf dem Dach des Fritz-Walter-Stadions zu finden sind. Vor der Osttribüne befinden sich behindertengerechte Plätze. Sämtliche Tribünen im MAGE SOLAR Stadion sind überdacht.

Quelle: www.fck.de

Fanclub „Collettivo West“ engagiert sich für leukämiekranke Menschen

Autogrammstunde von Thomas Riedl am Stand der Stefan-Morsch-Stiftung am 31. März auf dem Betzenberg
.

Der Fanclub „Collettivo West“ des 1. FC Kaiserslautern  engagiert sich für leukämiekranke Menschen: Für Samstag,  31.März,  13 bis 18 Uhr, plant der Fanclub im Fritz Walter Stadion in Kaiserslautern eine Typisierungsaktion für die Stefan-Morsch-Stiftung.  Vor, während und nach dem Spiel der Lauterer gegen den Hamburger SV können sich Zuschauer und Fans beider Clubs an drei Stationen als Stammzell-Spender registrieren lassen:  Der erste Anlaufpunkt ist in der Halle der Westkurve, vor  Block 10, zweite Station ist die Osttribüne, in der Höhe von Block 17, direkt neben dem HSV-Supporters Club Stand und eine weitere Anlaufstelle gibt es in der Halle der Nordtribüne, neben dem Sonderverkauf des 1. FCK.  Zudem steht Thomas Riedl, ein ehemaliger FCK-Spieler, für eine Autogrammstunde zur Verfügung. Auch ein Überraschungsgast wird nach Kaiserslautern kommen  - genaueres dazu, findet sich aktuell auf der Homepage der Stiftung (www.stefan-morsch-stiftung.de).

Typisierung bedeutet:  Menschen, die sich als Spender für Stammzellen bzw.  Knochenmark zur Verfügung stellen wollen, können sich in der Spenderdatei registrieren lassen. Dazu müssen sie eine Blutprobe abgeben. Nach einer ersten Analyse des Blutes, kann man feststellen, ob sie als Spender für einen leukämiekranken Patienten in Frage kommen. Mit jedem neu gewonnen Spender erhöht sich die Chance, dass Menschen mit Blutkrebs  geholfen werden kann.

 Die FCK-Fans und die HSV-Fans von dem „Supporters Club“ wollen für die gute Sache zusammenarbeiten und rufen ihre Fans auf, sich bei der Stefan-Morsch-Stiftung als Stammzell-Spender registrieren zu lassen. Andreas Rahm, Vorstand von Collettivo West: „Wir wollen einfach Menschen helfen. Außerdem sind wir davon überzeugt, dass die Stefan-Morsch-Stiftung in Birkenfeld eine gute Adresse für Hilfe ist, die ankommt. “

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es auf den Internet-Seiten der beiden Fanclubs:   www.collettivo-west.de bzw. www.hsv-sc.de sowie auf der Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung   www.stefan-morsch-stiftung.de

Die Stefan-Morsch-Stiftung in Birkenfeld/Nahe  betreibt seit ihrer Gründung im Jahre 1986 die erste deutsche Datei für Knochenmark- und Stammzellspender.  Ziel der Arbeit ist es, Menschen zu gewinnen, die sich registrieren und typisieren lassen und somit zu potentiellen Knochenmark- und Stammzellspendern werden.

Mehr Infos zu der Aktion gibt es auf den Internet-Seiten der beiden Fanclubs:  1. FCK: www.collettivo-west.de bzw. HSV: www.hsv-sc.de
 

Donnerstag, 15. März 2012

Rot-Weiß-Bunt - Aktionswochen

In Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt Kaiserslautern veranstaltet der 1. FC Kaiserslautern vom 15. bis 29. März 2012 unter dem Motto „Rot-Weiß-Bunt“ die Aktionswochen gegen Rassismus und Diskriminierung. Im Mittelpunkt der Aktion stehen die Ausstellung „Tatort Stadion“ sowie drei Abendveranstaltungen.

 


Die Ausstellung „Tatort Stadion“ wurde 2001 vom Bündnis Aktiver Fußballfans (BAFF) entwickelt und seitdem an fast zweihundert Orten gezeigt. Die 2010 komplett überarbeitete Ausstellung dokumentiert und analysiert verschiedene Formen der Ausgrenzung, Benachteiligung und Intoleranz im Fußball und will informieren – sowohl über alltägliche Diskriminierung und Aktivitäten von Neonazis als auch darüber, was Fans dagegen tun.
Die Ausstellung wird vom 15. bis 29. März 2012 zu folgenden Zeiten in der Karlsberg-Fanhalle Nord im Fritz-Walter-Stadion zu sehen sein: Mo – Fr  von 15 bis 20 Uhr (außer 16. und 19. März). Für Schulklassen nach Voranmeldung (0631/316 06 18) Mo – Fr von 9 bis 13 Uhr.

Zudem finden im Rahmen der Aktionswoche folgende Veranstaltungen statt:

Donnerstag, 15. März 2012
18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung
19.30 Uhr: Fußballkultur und Rechtsextremismus/Rassismus

Vortrag mit anschließender Diskussion; Referent: Jonas Gabler
Der Politologe und Buchautor Jonas Gabler berichtet darüber, wie Rechtsradikalismus, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung Eingang in die Fußballfankultur finden können. Dabei werden Beispiele aus dem In- und Ausland, aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart zur Sprache kommen. Im Anschluss an den Vortrag soll in großer Runde diskutiert werden, wie Fans, Vereine und die Zivilgesellschaft gegen solche Phänomene vorgehen können. 

Dienstag, 20. März 2012
19.30 Uhr: Angriff von Rechtsaußen – wie Neonazis den Fußball missbrauchen Vortrag mit anschließender Diskussion. Referent: Ronny Blaschke

Rechtsextreme hängen sich an die Volksbewegung Fußball, um ihre menschenverachtenden Ansichten zu verbreiten. Die NPD wirbt in Fanszenen Mitglieder, auf Amateurebene gewinnen ihre Parteifunktionäre als Vereinsvertreter oder Schiedsrichter Akzeptanz in der Gesellschaft. Neonazis gründen Vereine, um Jugendliche an ihre Kameradschaften heranzuführen. Der Berliner Journalist Ronny Blaschke beschreibt, wie Rechtsextreme das Verständnis von Demokratie und Toleranz im Fußball schädigen. 

Mittwoch, 28. März 2012
19.30 Uhr: Wie bunt ist der Ball? Fußball zwischen Diskriminierung und Integration

Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion. Referent: Gerd Dembowski
Ob Özil oder Khedira: Das Gesicht der deutschen Nationalmannschaft hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Ist Fußball ein Vorbild für gelebte Integration oder funktioniert das nur, solange die deutschen Stars mit Migrationshintergrund gut spielen? Wie sieht das im Amateurfußball aus? Wie gehen Fußballfans, Vereine und Verbände mit Rassismus und anderen Formen von Diskriminierung um? Gerd Dembowski lebt als Soziologe in Berlin und arbeitet seit 17 Jahren in zahlreichen Bildungsprojekten mit und für Fans. Im Anschluss wird mit einem Podium aus Vertretern von Sport und Politik das Thema diskutiert.


Quelle: www.fck.de

Dienstag, 13. März 2012

ICE-Fahrten zum Auswärtsspiel in Berlin – Sonderzug nach Freiburg


Wie zu den Auswärtsspielen in Wolfsburg und Hamburg wird die FCK-Fanbetreuung zum Spiel bei Hertha BSC (Samstag, 21. April 2012) eine ICE-Gruppenfahrt für die FCK-Fans organisieren.
Die FCK-Fans können zwischen zwei verschiedenen Angeboten wählen. Bei beiden Angeboten besteht eine feste Zugbindung (Platzreservierung im Angebot inbegriffen), die für die Fahrt nach Berlin wie folgt aussieht:
Die erste Variante bietet den Mitreisenden ausreichend Zeit, die Spreemetropole und Hauptstadt der Bundesrepublik ausführlich zu erkunden, erstreckt sich die Fahrt doch über drei Tage.
Hinfahrt (im IC, ICE; ein Umstieg):
Freitag, 20.04.12
Kaiserslautern Hbf                  ab  05:27 Uhr
Berlin Hbf                              an  11:25 Uhr

Rückfahrt (im ICE, S; ein Umstieg)
Sonntag, 22.04.12
Berlin Hbf                               ab  11:34 Uhr        
Kaiserslautern Hbf                   an  17:59 Uhr        

Die zweite Variante richtet sich insbesondere an die Nachtschwärmer unter unseren Fans, die im Anschluss an das Spiel das nächtliche Berlin erleben wollen.

Hinfahrt (im EC, ICE; ein Umstieg)
Samstag, 21.04.12
Kaiserslautern Hbf                ab 06:22 Uhr
Berlin Hbf                            an 12:21 Uhr

Rückfahrt (im ICE, S; ein Umstieg)
Sonntag, 22.04.12
Berlin Hbf                             ab 05:30 Uhr
Kaiserslautern Hbf                 an 11:59 Uhr

Der Zustieg ist in Kaiserslautern, Neustadt/W., Mannheim Hbf oder allen regulären Unterwegshalten möglich.
Die 3-Tagesfahrt kostet 75,- Euro, die Tagesfahrt 70,- Euro (für Kinder bis einschließlich 13 Jahre kosten beide Fahrten je nur 35,- Euro – Buchung des ermäßigten Tarifs nur per Email bei balzer-fanvertreter-fck@t-online.de möglich). Eintrittskarten für das Spiel sind im Fahrtpreis nicht enthalten, können aber über das Ticketing des FCK bestellt werden (Infos zum Vorverkaufsstart folgen). Für weitere Infos und Nachfragen steht Fanvertreter Christoph Balzer gerne zur Verfügung: balzer-fanvertreter-fck@t-online.de
Fahrkarten können ab Mittwoch, 14.03.2012 über den Online-Ticketshop (www.fck-ticketshop.de) erworben oder über die Telefonhotline (01805-318800 - 0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz; 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz) bestellt werden.

Bereits im Verkauf sind die Fahrtkarten für den Sonderzug nach Freiburg. Die voraussichtlichen Fahrzeiten nach Freiburg gestalten sich wie folgt:

Hinfahrt:
Kaiserslautern Hbf ab 09:45 Uhr
Neustadt (W.) Hbf                ab 10:05 Uhr
Ludwigshafen Hbf                 ab 10:35 Uhr
Freiburg-Littenweiler             an 13:15 Uhr

Fußweg zum Stadion ca. 10 Minuten

Rückfahrt:
Freiburg-Littenweiler             ab 18:30 Uhr
Ludwigshafen Hbf                an 21:00 Uhr
Neustadt (W.) Hbf                an 21:30 Uhr
Kaiserslautern Hbf                an 22:00 Uhr

Der Fahrpreis beträgt 10,- Euro. Der Sonderzug ist nicht mit Fahrkarten der Deutschen Bahn befahrbar! Die Sonderzug-Fahrkarte berechtigt zudem am Veranstaltungstag bis zum darauffolgenden Tag 3.00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2.Klasse) im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zu und ab den Zustiegsbahnhöfen.

Mittwoch, 7. März 2012

Verlosung im Sonderzug nach Stuttgart

Auf der Sonderzugfahrt nach Stuttgart am kommenden Freitag wird es eine Neuerung geben. Es wird für jeden Mitreisenden die Möglichkeit geben an einer Verlosung teilzunehmen, bei der es ein Trikot zu gewinnen gibt mit den aktuellen Unterschriften der Spieler des kompletten Lizensspielerkaders.

Die Lose können zum Preis von 1,00 Euro im Barwagen erworben werden, zusätzlich wird es von unserem Helferteam auf der Hin- und Rückfahrt ein Rundgang mit Losen durch den Zug geben, bei dem jeder ebenfalls die Gelegenheit haben wird, diese zu erwerben. Jeder darf übrigens soviel Lose kaufen wie er möchte. Die Auslosung des Preises wird gegen 0.30 Uhr im Barwagen stattfinden und über die Lautsprecher im Zug verkündet. Das Trikot kann dann direkt im Barwagen abgeholt werden. Der Erlös der Verlosung werden wir für einen guten Zweck spenden.

ICE Fahrt zum Spiel in Berlin in Planung


Nachdem das Spiel bei Hertha BSC Berlin auf Samstag den 21.04.2012 terminiert wurde, laufen die Planungen für eine Wochenendgruppenfahrt mit dem ICE nach Berlin. Momentan laufen noch die Anfragen bei unserem Anbieter, vorgesehen ist die Fahrt von Freitag bis Sonntag. Im laufe der nächsten Woche werden wir euch mit genaueren Infos versorgen können.

Dienstag, 6. März 2012

Mit den Roten Teufeln nach Stuttgart

Anfahrt, Tickets, Zugfahrzeiten und weitere Fan-Infos zum Spiel beim VfB Stuttgart am Freitag, 9. März 2012, 20.30 Uhr, in der Mercedes-Benz-Arena.

Anfahrt
Mercedes-Benz Arena
Mercedesstraße 87
70372 Stuttgart (Bad Cannstatt)

Mit dem Zug
Zum Auswärtsspiel in Stuttgart wird es einen Sonderzug der FCK-Fanbetreuung geben. Dieser ist bereits ausgebucht.

Hinfahrt:
Kaiserslautern Hbf ab 15:01 Uhr Gleis 1
Neustadt (Weinstr) Hbf ab 15:34 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf ab 16:05 Uhr
Stuttgart-Untertürkheim an 18:28 Uhr

Rückfahrt:
Stuttgart-Untertürkheim ab 23:17 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf an 0:50 Uhr
Neustadt (Weinstraße) Hbf an 1:19 Uhr
Kaiserslautern Hbf an 1:46 Uhr Gleis 1

Mit dem Auto
Aus Richtung Karlsruhe am Autobahnkreuz Stuttgart in Richtung Stuttgart-Zentrum abbiegen. Von dort der B14 bis Bad Cannstatt folgen. Aus Richtung Heilbronn bei der Ausfahrt Zuffenhausen über die B10 Richtung Bad Cannstatt fahren. Beschilderungen mit einem Stadion-Symbol leiten Sie von den Autobahnen direkt zur Mercedes-Benz Arena. Im Bereich des Cannstatter Wasens stehen ca. 12.000 öffentliche Parkplätze zur Verfügung.

Fanbusse
Für Fanbusse steht in der Benzstraße ausreichend Parkraum zur Verfügung.

Tickets
Für die Partie beim VfB Stuttgart sind noch Sitzplatzkarten des Gästekontingents zu 25 € und 48 € bis Mittwoch, 7. März 2012 um 14.00 Uhr, erhältlich. Der Gästebereich umfasst die Blöcke 22A, 55B, 55E, 61-65 (Sitzplätze), sowie 61 und 62 (Stehplätze)

Fanutensilien
Erlaubt sind:
• große Schwenkfahnen über 3m, mit PVC- oder Teleskopstock
• kleine Fahnen bis 2,50m mit PVC-Stange
• Doppelhalter mit PVC-Stangen bis ca. 2,20m
• Trommeln
• Zaunfahnen à 2-6m

Ansprechpartner
Neben den FCK-Fanbeauftragten Christoph Schneller und Timo Schneble stehen den FCK-Fans rund um das Spiel in Stuttgart auch folgende Fanvertreter als Ansprechpartner zur Verfügung:

Christoph Balzer: 0176/59292893
Sascha Kempf: 0176/69868919


Quelle: www.fck.de

Sonntag, 4. März 2012

Finale Abfahrtszeiten für den Sonderzug nach Stuttgart

Die finalen Abfahrtszeiten für den Sonderzug zum Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart (Freitag, 9. März 2012 ) stehen nun fest. 

Kaiserslautern Hbf - Stuttgart-Untertürkheim


Hinfahrt
Kaiserslautern Hbf ab 15:01 Uhr Gl. 1

Neustadt (Weinstr) Hbf ab 15:34 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf ab 16:05 Uhr
Stuttgart-Untertürkheim an 18:28 Uhr

ca. 20 Minuten Fußweg bis zum Stadion.


Rückreise:
RB 38699 Stuttgart-Untertürkheim - Kaiserslautern Hbf

Stuttgart-Untertürkheim ab 23:17 Uhr
Ludwigshafen (Rhein) Hbf an 0:50 Uhr
Neustadt (Weinstraße) Hbf an 1:19 Uhr
Kaiserslautern Hbf an 1:46 Uhr Gleis 1

Die Fahrt im Sonderzug nach Stuttgart ist ausverkauft. Im FCK Ticket-Online-Shop sind noch wenige  Sitzplatzkarten für das Spiel verfügbar. => Zum FCK Ticket-Online-Shop

Dieser Zug ist nicht mit Fahrkarten der Deutschen Bahn befahrbar! Die Sonderzug-Fahrkarte berechtigt zudem am Veranstaltungstag bis zum darauffolgenden Tag 3.00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2.Klasse) im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) zu und ab den Zustiegsbahnhöfen.

Wir Bitten jeden, sich auch an die Verhaltensregeln im Sonderzug zu halten => Verhaltensregeln Sonderzug


Ab Mittwoch den 7. März gehen die Sonderzugkarten und auch die Eintrittskarten für das Spiel in Freiburg in den Verkauf, welche ebenfalls im FCK Ticketshop zu erwerben sind.

Donnerstag, 1. März 2012

Aufruf: Gemeinsam für unseren FCK

Hallo FCK-Fans,

die letzten Tage gehören zu den schwierigsten Zeiten seit Helmes‘ Pfostenschuss im Abstiegsendspiel am 18. Mai 2008.

Das Spiel in Mainz war ein Tiefpunkt, den keiner erleben wollte. Wir waren motiviert, wir unterstützten von Beginn an lautstark unsere Mannschaft. Wir waren heiß! Was wir hingegen zurück bekamen, war für uns alle ein Schlag ins Gesicht.

Dennoch: Jetzt aufzugeben kann keine Lösung sein! 11 Spiele liegen noch vor uns, 33 Punkte sind noch zu vergeben! Wir alle, Mannschaft, Fans und Verantwortliche, wollen den Karren gemeinsam aus dem Dreck ziehen. Zusammenhalt und bedingungslose Unterstützung bis zuletzt waren es, die uns in schlechten Zeiten immer nach vorne getrieben und die zum Mythos Betzenberg beigetragen haben.

Die Mannschaft hat versprochen, mit unbändigem Willen den Abstieg verhindern zu wollen. Dafür brauchen sie weiterhin unsere Unterstützung! Belohnen wir sie für jeden Zweikampf, bestrafen wir den Gegner bei jeder Gelegenheit - lasst uns alle unsere Elf nach vorne peitschen. Für sie, für uns, für Kaiserslautern!

In diesem Sinne: Gemeinsam für unseren FCK!


FCK Fanclub Viernheim, Pfälzer Chaos, Boys Diabolo, Blies Inferno, Betzeknaller, Viehstrich-Deifel, True Devils 1987, FCK-Freunde Freiburg, Domstadtteufel Speyer, K-Town Express Rhein-Neckar, Frenetic Youth, Die Roten Teufel vom Nettestrand, Proud Devils, Rote Teufel Heimbach, Höllenfeueraktion, Betzefreunde Alzey-Weinheim 07, Internetfanclub roteteufel.de, Westkurve Osterbürcken, Generation Luzifer, Devils Apostels, XING-Teufel, Treue Teufel 95 Völklingen, Westpfalzliga 07, Teufelskerle Süd 2007, Hasslocher Deiwel, Enzkreis Deiwel, Devil Corps, FCK Fanclub Rodter Teufel, Wäller Teufel, Wellinger Betzestürmer, Treue Luzifer Steinalben, Old Devils, Munnema Deiwel, FCK Fanclub Kuhnhöfen/Arnshöfen, Lautrer Jungs Zweibrücken, FCK Fanclub Rhein-Main, Betzekrischer Vorderpfalz, FCK Fanclub Reidenbachtal, Collectivo West, Diabolus DaL - K-Town Bierbudenhopper, Berliner Bagaasch 97/06, Lautrer Supporter Crew, FCK Fanclub Evil Red, FCK-Fanclub Rote Teufel Weinheim/Bergstraße, Primsdeiwel, Inferno Rosso, Teufelsfront, 1.FCK Herzblut-Chat, Spooky Devils Münster, Fanclub Naheteufel, Pfälzer Sturm, Wild Boar Gusenburg, FCK fanclub Sondernheim



Google+