Donnerstag, 23. Januar 2014

Stellungnahme zum FCK-Trainingslager

Aus Deutschland haben uns Gerüchte zum Verhalten der Fans beim FCK-Trainingslager erreicht, zu denen die in der Türkei anwesende Fanvertretung des 1. FC Kaiserslautern e.V. wie folgt Stellung nehmen möchte:

Den im Hotel IC Santai in Nachbarschaft zum FCK-Mannschaftshotel Titanic Deluxe eingecheckten Fans aus Kaiserslautern wird seitens der Teambetreuung von Arminia Bielefeld und des Hotelmanagements vorgeworfen, die Ruhe gestört zu haben. Diese Vorwürfe wurden auch medial aufgegriffen und teilweise falsch bzw. übertrieben dargestellt.

Im betroffenen Hotel waren 46 FCK-Fans aus verschiedenen Altersklassen, aus deren Reihen eine einzelne Person in der Nacht zum Dienstag die Ruhe störte. Seit diesem Vorfall wird wiederholt allen Fans ein Fehlverhalten unterstellt, welches in einem vorläufigen Hausverbot für fast alle Betroffenen gipfelte – inklusive mehrerer Medienvertreter aus Bielefeld und Fans, die am ersten Tag noch gar nicht anwesend waren. Die Unzufriedenheit der Arminia-Verantwortlichen mit dem Hotel wird auf dem Rücken der FCK-Fans ausgetragen.

FCK-Fans sind keine Kinder von Traurigkeit, in unserem Hotel wurde gelacht, gesungen und gefeiert. Dabei kam aber niemand zu Schaden und außer dem genannten Vorfall am ersten Tag verlief alles in friedlichen Bahnen. Deshalb möchten wir festhalten:

Wir sind es leid, Fußballfans in den Medien und daraus resultierend auch in breiten Teilen der Öffentlichkeit pauschal als Chaoten und Randalierer dargestellt zu sehen. Fakt ist, dass es im Hotel IC Santai keine gravierenden Vorfälle gegeben hat, die über jeden beliebigen Pauschalurlaub von größeren Gruppen hinausgegangen wären.


FCK-Fanvertretung, 23.01.2014



Donnerstag, 21. November 2013

"2. Dialog Stimmung" vor dem Spiel gegen Union Berlin

Die Fanvertretung lädt am Samstag vor dem Spiel gegen Union Berlin alle Fans des 1. FC Kaiserslautern e.V. zu einem Treffen in die Karlsberg Fanhalle in  der Nordtribüne ein.

Dabei soll es vornehmlich um die Stimmung in der  Westkurve bei den Heimspielen gehen, aber auch um das Miteinander unter den Fans und das Einsetzen der Megafonanlage.

Foto: © Der Betze Brennt

In den letzten Wochen gab es immer wieder Kritik an der schwachen Stimmung bei den Heimspielen in den vergangenen Monaten, über das Liedgut oder aber auch die Schweigenden unter den Fans in der West.

Diese Diskrepanzen lassen  sich nicht durch Diskussionen in einem Forum lösen, aber auch nicht während  
und nach dem Spiel, wenn fast jeder emotional sehr aufgeladen ist. Beim ersten Treffen im Dezember 2011, beim damaligen Heimspiel gegen Hannover 96, wurde jedem interessierten Fan die Möglichkeit gegeben, auf einer sachlichen Ebene seine Kritik und Verbesserungsvorschläge mit  einzubringen.

Das man nicht alle Probleme mit ein paar Treffen lösen kann, sollte einem im vorhinein bewusst sein, deshalb arbeiten wir als Fanvertretung daran, dass  dieser Fandialog zu einem festen Bestandteil wird, und in regelmäßigen Abständen zukünftig bei den Heimspielen stattfindet.


Uhrzeit: 11.15 Uhr
Treffpunkt: Karlsberg Fanhalle in der Nordtribüne


22.11.2013, Fanvertretung des 1. FC Kaiserslautern e.V. 

Mittwoch, 13. November 2013

Gemeinsam nach Dresden

Hallo FCK-Fans,

wie auch schon beim letzten Auswärtsspiel in Dresden werden wir dieses Jahr wieder Busse für alle FCK-Fans anbieten.




Abfahrtszeiten und –orte:
01:00 Uhr Kaiserslautern, Fritz-Walter Stadion Parkplatz Ost
02:00 Uhr Autohof Gau-Bickelheim
Preis: 45 €

Anmeldungen werden ab sofort unter kaiserslautern_auswaerts@gmx.de angenommen. Die Fahrt muss beim Heimspiel gegen Union Berlin an einem ausgewiesenen Infostand im Außenbereich der Westkurve gezahlt werden. Eintrittskarten sind im Preis nicht inbegriffen, um diese muss sich jeder Mitfahrer selbst kümmern.

Hallo FCK-Fans,

wie auch schon beim letzten Auswärtsspiel in Dresden werden wir dieses Jahr wieder Busse für alle FCK-Fans anbieten.

Abfahrtszeiten und –orte:
01:00 Uhr Kaiserslautern, Fritz-Walter Stadion Parkplatz Ost
02:00 Uhr Autohof Gau-Bickelheim
Preis: 45 €

Anmeldungen werden ab sofort unter kaiserslautern_auswaerts@gmx.de angenommen. Die Fahrt muss beim Heimspiel gegen Union Berlin an einem ausgewiesenen Infostand im Außenbereich der Westkurve gezahlt werden. Eintrittskarten sind im Preis nicht inbegriffen, um diese muss sich jeder Mitfahrer selbst kümmern.

Gemeinsam zum Auswärtssieg!
Szene KL

Quelle: www.generation-luzifer.de

Donnerstag, 26. September 2013

Finale Sonderzugfahrzeiten nach Bielefeld stehen fest

Die endgültigen Fahrzeiten für den Sonderzug nächsten Freitag den 4.10.2013 stehen nun fest:




Hinfahrt:
Kaiserslautern Hbf ab 10:53 Uhr
Neustadt/W Hbf ab 11:18 Uhr
Schifferstadt ab 11:30 Uhr
Ludwigshafen Hbf tief ab 11:41 Uhr
Worms Hbf ab 11:59 Uhr
Bingen ab 13:07 Uhr
Koblenz ab 13:52 Uhr
Bielefeld an 16:34 Uhr

Rückfahrt:
Bielefeld ab 21.30 Uhr
Koblenz an 00:20 Uhr
Bingen an 01:04 Uhr
Worms Hbf an 02:08 Uhr
Ludwigshafen Hbf tief an 02:24 Uhr
Schifferstadt an 02:36 Uhr
Neustadt/W Hbf an 02:48 Uhr
Kaiserslautern Hbf an 03:11 Uhr

Sonderzugkarten und Eintrittskarten für die Partie gibt es noch im Ticketshop des FCK:
www.fck-ticketshop.de/

Donnerstag, 22. August 2013

Die Fanregion Lautre im Portrait

Fanregion Lautre: Das Portrait von Marcel Gaus jetzt auf FCK-TV!

Im Rahmen der Portrait-Serie des Stadionmagazins IN TEUFELS NAMEN besuchte der FCK-Neuzugang Marcel Gaus die Fanregion Lautre. Bei einer persönlichen Führung zeigten einige Fans dem Mittelfeldspieler seine neue Heimat. Die bewegten Bilder der Reise durch die Fanregion Lautre gibt es jetzt auf FCK-TV und dem Youtube-Kanal der Roten Teufel zu sehen.


Alle weiteren Infos findet ihr auf www.fck.de

Betze Auswärts! Alle Faninfos für das Auswärtsspiel in Aalen

Mit den Roten Teufeln nach Aalen

Fan-Informationen zum Auswärtsspiel der Roten Teufel am Samstag, 24. August 2013, um 13 Uhr in Aalen.

Einen Stadionplan findet ihr auf: Der Betre brennt

Foto: © Der Betze brennt

Anfahrt: 

Scholz-Arena
Stadionweg 5
73430 Aalen

Die Adresse für die Navigationsgeräte ist die "Anton-Huber-Straße"!

Mit dem PKW:
Verlassen Sie die A7 an der Ausfahrtsstelle Aalen Westhausen (Nr.114). Fahren Sie auf der B19 Richtung Aalen / Stuttgart. An der ersten Ampel in Aalen (Stadion ist ausgeschildert) biegen Sie nach links ab. An der zweiten Ampel fahren Sie erneut links. Folgen Sie der Straße, die leicht bergauf geht bis Sie zu dem auf der linken Seite befindlichen Parkhaus kommen. In dieses können Sie nur mit einem speziellen Parkschein einfahren. Sollten Sie keinen solchen besitzen, biegen Sie auf der Höhe des Parkhauses links ab und folgen der Anton-Huber-Straße.

Parken für Pkws:
Fans die mit dem eigenen Auto anreisen können am Ende der Anton-Huber-Straße auf den extra für Gästefans abgesperrten Parkplätzen, auf dem Gelände der Hochschule Aalen, parken. Von dort sind es dann 200 Meter bis in Stadion.

Parken für Busse:
Die Fanbusse können in der Anton-Huber-Straße abgestellt werden. Von dort sind es dann 100 Meter bis in Stadion.

Anfahrt mit dem Zug:
Bedauerlicherweise kann für das Auswärtsspiel nach Aalen nun doch kein Sonderzug eingesetzt werden. Aufgrund von Streckenbauarbeiten ist es nicht möglich, für die FCK-Fans vernünftige Fahrtzeiten zu gewährleisten.

Fußweg vom Bahnhof zum Stadion:


Verlassen Sie den Bahnhof durch den Haupteingang. Überqueren Sie den Bahnhofsvorplatz und halten Sie sich dabei leicht links Richtung Fußgängerampel. Nachdem Sie die mehrspurige Straße an der Ampel überquert haben, laufen Sie nach links. Nach ca. 100 Metern überqueren Sie eine kleine Seitenstraße. Danach halten Sie sich leicht rechts und folgen dem Straßenverlauf, bis Sie zu einem Parkhaus auf der rechten Seite kommen. Nach dem Parkhaus gehen Sie nach rechts. Nach ca. 300 Metern überqueren Sie eine mehrspurige Straße an einer Fußgängerampel. Nach der Ampel folgen Sie dem leicht bergauf führenden Straßenverlauf bis zur SCHOLZ-ARENA.

Tickets:
Über den 1. FC Kaiserslautern sind keine Tickets mehr für dieses Spiel erhältlich, da die restlichen Tickets bereits nach Aalen geschickt wurden.
Für Fans des 1. FC Kaiserslautern sind die Stehplätze in den Blöcken H, G und G2 sowie Sitzplätze im Block I reserviert. Steh- und Sitzplatzkarten sind noch vor Ort an der Tageskasse erhältlich.
Dort können Karten für die Gästeblöcke der Scholz Arena am Samstag ab 11 Uhr vor Ort bezogen werden. Neben der Gästesitzplatzkasse (direkt hinter dem Gästesitzbereich im Block I) sind auch drei weitere Gästekassen am Westeingang der Scholz Arena geöffnet.

Fanutensilien:
Erlaubt in Aalen sind:


Trommeln: Halbseitig offene Trommeln
Anbringen von Zaunfahnen am Zaun vor dem Gästeblock. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Zaunfahnen im Pufferblock anzubringen (abgetrennt vom restlichen Stadion) Verboten ist die Anbringung an Wellenbrechern!
Fahnen und Schwenkfahnen (bei Vollholzstäben darf die Dicke nur 1,5 cm betragen)
drei Megaphone

Nicht erlaubt sind:
Vuvuzelas
Pyrotechnik und anderes brennbares Material
Doppelhalter
ein Besteigen des Zauns ist grundsätzlich untersagt


Im Gästesitzplatzblock I sind folgende Fanutensilien (Fahnen / Doppelhalter / Zaunfahnen / Trommeln / Megaphon) generell verboten.

FCK-Fanbetreuung vor Ort:
Neben dem FCK-Fanbeauftragten Timo Schneble (01703486440) stehen den FCK-Fans rund um das Spiel in Aalen auch folgender Fanvertreter als Ansprechpartner zur Verfügung:
Sebastian Scheffler: 0176/59255374
Christoph Balzer: 0160/97229987

Außerdem vor Ort, die Mitarbeiter des Fanprojekts
Christian Hirsch: 0175/2994960
Stefan Michels: 0175/2994958

Das Stadion:
Die Aalener SCHOLZ ARENA besitzt ein Fassungsvermögen von 13.271 Plätzen. Ihr Erscheinungsbild ist geprägt von ständigen Umbauten. Die Arena ist ein reines Fußballstadion und bedingt durch den Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde durch eine mobile Stehplatztribüne die Kapazität erhöht. Ursprünglich trug das Stadion des VfR Aalen den Namen „Waldstadion“. Im Juli 2008 wurde das Stadion offiziell in SCHOLZ ARENA umbenannt.

Die Stadt:
Aalen, auch das Tor zur Schwäbischen Alb genannt, liegt zentral im Herzen von Ostwürttemberg, etwa 70 km östlich von Stuttgart und 50 km nördlich von Ulm. Mit einer Einwohnerzahl von rund 67.000 in sieben Stadtbezirken ist Aalen die größte Stadt im Ostalbkreis sowie in ganz Ostwürttemberg. Besonders bekannt geworden ist die Stadt Aalen durch ihren Dichter und Komponisten Christian Friedrich Daniel Schubert (1739-1791) und noch heute erinnert ein nach ihm benannter Literaturpreis an seine Persönlichkeit. Wahrzeichen der Stadt ist der „Aalener Spion“, ein Türmchen des am Marktplatz gelegenen Alten Rathauses.

Quelle: www.fck.de

Google+